Berufsunfähigkeitsversicherung – Rechner, kostenlos und anonym

Mit diesem Rechner zur Berufsunfähigkeitsversicherung können Sie die Beiträge berechnen und Versicherungsbedingungen vergleichen – kostenlos, online und anonym. Sie erhalten eine Übersicht der BU-Versicherungen verschiedener Versicherer und erkennen, welche Tarife die Mindestanforderungen sowie weitere gewünschte Erweiterungen erfüllen.

Berufsunfähigkeitsversicherung - FAQ zum Online-Rechner

Erfolgen die Berechnungen anonym?

Ja, die Berechnungen erfolgen anonym. Um sich einen schnellen Überblick über die derzeit besten BU-Tarife zu verschaffen, müssen Sie bei der Berechnung also weder Name, noch Wohnanschrift oder Telefonnummer angeben. Erst wenn Sie die Zusendung der Antragsunterlagen oder der Unterlagen für eine Risikovoranfrage für eine ausgewählte Berufsunfähigkeitsversicherung wünschen, werden Ihre persönlichen Daten benötigt.

Was ist das Besondere an diesem Rechner?

Berufsunfähigkeitsversicherungen sollten Sie nicht nur anhand des Beitrags vergleichen. Viel wichtiger sind gute Versicherungsbedingungen. Denn wenn der Versicherer später im Falle einer Berufsunfähigkeit die Leistung wegen unzureichender oder unklarer Bedingungen verweigern kann, nützt es dem Betroffenen nichts, jahrelang einen niedrigen Beitrag bezahlt zu haben. Deshalb geben Sie bei diesem Vergleichsrechner vor, welche Klauseln und Erweiterungen (z. B. verbesserte Umorganisationsklausel für Selbstständige oder Arbeitsunfähigkeitsklausel) Ihnen bei Ihrer Berufsunfähigkeitsversicherung wichtig sind. Erfüllt ein Tarif die gewünschten Leistungsmerkmale nicht, wird er entsprechend markiert. Dadurch wird verhindert, dass Sie sich versehentlich einen Tarif mit unzureichenden Leistungen auswählen.

Welche Beiträge zeigt der Vergleich?

Der Rechner ermittelt die Beiträge für Personen mit guter Gesundheit und ohne besondere Berufs- oder Freizeitrisiken. Er zeigt sowohl die Tarifbeiträge (Bruttobeiträge) als auch die durch die Überschussverrechnung tatsächlich zu zahlenden Zahlbeiträge (Nettobeiträge).

Nicht berücksichtigen kann der Rechner individuell erforderliche Risikozuschläge infolge bereits erlittener Vorerkrankungen oder besonderer Berufs- bzw. Freizeitrisiken (z. B. Umgang mit gesundheitsschädigenden Stoffen, risikobehaftete Hobbys). In diesem Fall gibt er nur einen Überblick, bei welchen Anbietern eine Risiko-Voranfrage sinnvoll ist.

Bezieht der Rechner alle BU-Tarife ein?

Leider kann der Rechner nicht alle Berufsunfähigkeitsversicherungen berücksichtigen. Einige Versicherer arbeiten grundsätzlich nicht mit ungebundenen Versicherungsmaklern zusammen, andere können oder wollen uns die hierfür erforderlichen Daten nicht zur Verfügung stellen. Viele Tarife können aber auch nicht aufgelistet werden, weil sie unsere Mindestkriterien für eine empfehlenswerte Berufsunfähigkeitsversicherung (z. B. Verzicht auf abstrakte Verweisung) nicht erfüllen.

Wie hoch sollte die BU-Rente sein?

Häufig wird Arbeitnehmern beim Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung pauschal eine Höhe von 80 % des Nettoeinkommens und Selbstständigen eine Höhe von 60 % des Gewinns vor Steuern empfohlen. Besser ist jedoch eine bedarfsorientierte Ermittlung der Berufsunfähigkeitsrente. Sie sollte so bemessen sein, dass die Ausgaben zur Erhaltung des erreichten bzw. angestrebten Lebensstandards beglichen werden können.

Für Schüler, Azubis und Studenten kann auch eine geringere BU-Rente sinnvoll sein, um sich mit dem derzeit guten Gesundheitszustand dauerhaft niedrige Beiträge zu sichern. Dann ist jedoch eine gute Nachversicherungsgarantie wichtig, um die BU-Rente später erhöhen zu können.

Besitzer einer privaten Krankentagegeldversicherung sollten mindestens das 30-fache des vereinbarten Krankentagegeldes wählen.

Wie lang sollte die Berufsunfähigkeitsversicherung vereinbart werden?

Wählen Sie Versicherungsdauer nicht zu kurz, nur um die Kosten der Berufsunfähigkeitsversicherung zu senken. Die Dauer lässt sich nachträglich nicht erhöhen. Deshalb ist es in den meisten Fällen ratsam, die Versicherungs- und Leistungsdauer bis zum voraussichtlichen Renteneintrittsalter zu vereinbaren. Stellen Sie irgendwann fest, dass der BU-Schutz nun wirklich nicht mehr benötigt wird, können Sie die Versicherung problemlos kündigen und sich weitere Beitragszahlungen sparen.

Und noch ein abschließender Tipp

Beantragen Sie eine Berufsunfähigkeitsversicherung erst (ganz gleich, ob online oder vor Ort beim Versicherungsvertreter oder -makler), wenn Sie ausreichend informiert sind und die Versicherungsbedingungen wirklich verstanden haben. Anderenfalls lassen Sie sich beraten.

Wir beraten Sie gern online – kostenlos und in der von uns gewohnten Qualität.

berücksichtigte Versicherungsgesellschaften ein-/ausblenden